Yoga im Weltmuseum Wien

Yoga im Weltmuseum Wien 21.9. 18:00 (120min)

Pünktlich zum Weltfriedenstag (International Day of Peace)  findet im Weltmuseum Wien  eine Yoga-Stunde mit mir statt.

Alle sind willkommen!

Yoga umfasst viel mehr als nur körperliche Übungen. Es geht dabei nicht nur um die Verbindung von Körper, Geist und Seele, sondern auch um die Verbindung zwischen dem eigenen Selbst und der ganzen Welt. Die aus Indien stammende Philosophie hat ihre Spuren auch in der Sammlung des Weltmuseums Wien hinterlassen. Im Rahmen des TGIF verbinden wir die Philosophie von Yoga, dessen Praktiken und einzelne Objekte aus der Sammlung unseres Hauses. Stefanie Honeder unterrichtet und praktiziert Yoga seit vielen Jahren und wird anhand praktischer Übungen Einblick und Hintergrund zu Yoga geben.

Alle sind willkommen.

Bequeme Kleidung empfohlen.

(Für Kinder & Erwachsene
jeden dritten Freitag im Monat, ab 18 Uhr
Teilnahme: € 19 (inkl. Museumseintritt) / frei für Jahreskarten-BesitzerInnen)

https://www.weltmuseumwien.at/programm/tgif/

Participation Cities and Memory: Sound Photography

Happy to be part of this collaborative sound photography project curated by Stuart Fowkes from Oxford .

Cities and Memory: Sound Photography

“Sound Photography is the biggest ever worldwide artistic interaction between photographers and sound artists, covering 34 countries and six continents with sound pieces inspired by photographs.”

When you click this link you can listen to all sound pieces. I was inspired by the two monkeys.

Stefanie Honeder – Image: Two monkeys fight for supremacy in the famous “monkey temple” in Kathmandu. – Sound:Scents

 

Yoga in der Galerie

Yoga in der ARCC ART Galerie

“Trust your guts”  – der eigenen Intuition vertrauen

 

SA 10. 24.  März :  Yoga Flow 17-18:30

DI 13. 20. 27. März : Yoga Flow 18:30-20:00

Die Yogapraxis unterstützt uns klar in Kontakt mit der Weisheit unseres Körpers und unserer Intuition zu bleiben. Unser Körper gibt uns immer wieder Signale, ob etwas passend für uns ist, er funktioniert wie ein gut funktionierender Kompass, dem wir vertrauen können.

In diesen Einheiten wird es verstärkt darum gehen, wie du diesen Kontakt mit dieser inneren Stimme aufrechterhältst, gut auf deine Intuition hörst und deinem “Bauchgefühl” vertraust.

Inspiriert von den Spiegelobjekten  “In my guts” von Veronika Suschnig

“Trust Your Guts” ; den eigenen Körper-Empfindungen zu vertrauen gehört vor allem auch zum achtsamen Wahrnehmen und zur praktischen täglichen Umsetzung des wichtigen Yoga-Prinzips “Ahimsa” (Gewaltlosigkeit).

Offene Einheiten. Jeder ist willkommen.

Bitte Matte mitnehmen!

€ 17 .- / pro Einheit

ARCC ART Galerie Kaiserstrasse 76

JOA_1122.jpg

© 2018 Foto: Joanna Pianka, Kunst im Hintergrund: “In my guts”  Veronika Suschnig

HEAVEN’S WISDOM YOGA IN THE ARCC.ART GALLERY

HEAVEN’S WISDOM

YOGA in the ARCC.ART GALLERY

copyright_RudolfLeeb_arccart_SongJing_StealingHeaven2018_kl
© 2018 photo: Rudolf Leeb, ARCC.art, artwork background: Song Jing “Stealing Heaven”
Saturday, Feb. 3rd 5-6:30pm
1. SILENCE
As our modern world is so incredibly busy, it may create fear from time to time, when we end up in complete silence and have the feeling as if nothing is happening.
Some composers (Thelonious Monk, John Cage) said silence opens the door to the “loudest noise”.
With the Yoga practice we can tap into the infinity of the sky, an infinite space called “ether”, which is called “akasha”.
In this space we can connect to the deep wisdom of “Nada Yoga” – which describes the sound that is also connecting everything and everyone.
In this space of silence and infinity, we can access our intuition, whispers or feelings that keep guiding us in the unknown.
The way our intuition is working with us, is absolutely unique.
The yoga practice supports you to tap into the silence, connect to your personal way of trusting and knowing your intuition, coordinating and synchronizing through daily life, being here in the now, knowing what to do, where to go in each and every moment of your life.
This session will be about what yoga philosophy names “pratyahara” (sense withdrawal), – we work on restorative poses, renewal, retreating into ourselves, forward bends, learning to observe our minds, directing our thoughts and being absolutely okay with being in the silent space.
Saturday, Feb. 10th 5-6:30pm
2. LEARNING TO FLY
Learning to fly? How? Through strengthening our shoulders and center with Asana practice! Our arms represent our wings – let’s spread our wings!
In this class we will learn to fly and feel the spaciousness around us.
We need to know in which direction we want to fly.
Our intuition needs to be refined to synchronize and coordinate,
our vision needs to be clear to fly in the unknown spaciousness of the sky
and land on safe and stable ground again. All along we need to be able
to stay in balance to make the flight safe for us and others.
In this session we will cover birds poses: Pigeon Birds, Eagles, Crows, Paradise Birds
Saturday, Feb. 17th 5-6:30pm
3. TOUCHING THE SKY
Yoga helps us to shift perspective.
When our world views, personal perspectives and opinions are
turned upside down, we can still be okay, feel safe and know that all is going to be alright.
Let’s remove the cloudiness in our minds with our hands and feet, so we can see the blue clear sky again, concentrate on what’s important and walk on our path with trust, a fearless open heart and mind.
We will work on inversions like headstand and handstands.
 € 17 / one session (cash or debit card)
Beginners are welcome!
Please bring your own yoga-mat!
Session will be in English and/or German, depending who joins!
Info: stefanie.honeder@gmail.com
DIE WEISHEIT DES HIMMELS
YOGA in der ARCC.ART GALERIE
Samstag, 3. Feb. 17-18:30
1.STILLE
Viele sind auf der Suche nach mehr Momenten der Stille und Ruhe, in unserer schnellen informationsüberladenen Zeit. Oft können wir gar nicht mehr wirklich unterscheiden, was wirklich wichtig ist und zählt.
Es mag vielleicht sogar manchmal ein Gefühl der Angst, Isolation und ein Gefühl hochkommen, als ob nichts passieren würde, wenn wir dann tatsächlich in diesem stillen inneren und äußeren Raum endlich angekommen sind.
Wie gehen wir dann aber mit der Stille um, wenn sie da ist? Mit welcher Weisheit können wir uns in dieser Stille verbinden?
Einige Komponisten (Thelonious Monk, John Cage) behaupten auch, dass Stille der die Tür zum “lautesten Klang” öffnet.
Mit der Yoga Praxis können wir in diese unendliche Weite, die der Himmel beschreibt in Berührung kommen und uns mit diesem Raum (Akasha), dieser unendlichen Weisheit verbinden.
In dieser Weite können wir uns auch mit der Weisheit des “Nada Yoga” verbinden, welche einen Klang beschreibt, der alles und alle verbindet.
In dieser Stille und Unendlichkeit bekommen wir eine gute Verbindung zu unserer Intuition, die uns in uns noch unbekannten Bereichen sicher begleitet.
Diese Wahrnehmung der Intuition ist für alle absolut individuell.
Die Yoga Praxis unterstützt uns mit dieser Stille zu verbinden und unseren persönlichen Weg zu finden. unsere Intuition wahrzunehmen und ihr zu vertrauen. So können wir im Hier und Jetzt sein, genau wahrnehmen was wichtig in jedem Augenblick für uns ist. Wenn wir gut mit dieser Stille in Einklang umgehen können, fühlen wir uns dann auch sicher, wenn wir uns noch bisher unbekannte Situation erleben.
In dieser Einheit werden wir üben in die Stille zu gehen, unsere Sinne zurückzuziehen, was in der Yoga Philosophie mit “Pratyahara” beschrieben wird.
Restoratives Yoga, Vorbeugen werden Teil der Einheit sein, – in der es um diesen Rückzug in die Stille, in den “inneren Raum”, um Erneuerung geht.
In dieser Stille können wir unseren Geist beobachten und neu ausrichten, auf das was wichtig für uns ist.
Samstag, 10. Feb. 17-18:30
2. FLIEGEN LERNEN
Wie fliegen lernen? Mit Yoga Asanas für den Schulterbereich! Unsere Arme repräsentieren “unsere Flügel”, wir müssen sie nur ausbreiten um zu fliegen.
In dieser Einheit lernen wir das Gefühl und die Weisheit der unendlichen Weite in uns zu integrieren und zu “fliegen”.
Wir müssen uns immer wieder neu ausrichten, in welche Richtung wir in unserem Leben lenken und sozusagen “fliegen” wollen.
Unsere feine Intuition unterstützt und dabei genau zu koordinieren und zu synchronisieren in welche Richtung wir uns bewegen.
Unsere Vision muss dafür klar sein, sodass wir uns auch in der unbekannten Weite des Himmels sicher fühlen und dann wieder am stabilen Boden landen.
Während der Reise müssen wir in Balance bleiben können, so dass der Flug für uns und andere sicher ist.
In dieser Einheit geht es natürlich um Asanas, die nach Vogelarten benannt sind:
Tauben, Adler, Krähen, Paradiesvogel
Samstag, 17. Feb. 17-18:30
3. DEN HIMMEL BERÜHREN
Yoga hilft uns immer wieder die Perspektive zu verändern.
Wenn Meinungen und Erkenntnisse, unsere persönliche individuelle Weltsicht auf den Kopf gestellt wird, können wir uns trotzdem noch sicher fühlen und darauf vertrauen, dass alles irgendwie gut weiter geht.
Diese Yoga- Einheit soll dich dabei unterstützen Unklarheit, das Chaos im Geist zu klären, als ob du die Weisheit des Himmels mit deiner Hand und deinen Füßen berühren würdest, alle grauen Wolken immer wieder wegschieben könntest und so wieder den blauen klaren Himmel sehen kannst.
Dann kannst du dich wieder auf das konzentrieren, was wirklich für dich auf deinem Weg wichtig ist und mit Vertrauen auf deinem Weg voranschreiten; mit einem offenen Herz, Geist und Verstand.
In dieser Einheit werden wir Umkehrübungen: Handstand, Kopfstand üben.
€ 17 / Einheit (bar oder Karte)
Anfänger willkommen!
Bitte eigene Yoga-Matte mitnehmen!
Einheiten werden in Englisch und/oder Deutsch gehalten, je nachdem wer teilnimmt.
Info: stefanie.honeder@gmail.com

Happy New Year 2018

One of my most favourite word since a few months has been: BRILLIANT.

May one brilliant experience follow another one and another one and another one …  and add up to a brilliant full cycle again and again…..

Happy 2018.

Sa Ta Na Ma  ( brith, live, death, re-birth)  – a constant (re-)creation …

May we stay playful, at ease and peace with warm and loving spacious hearts.

glitter_03_2018_polar.jpg

 

Your voice

Grateful that I came across Pixie Lighthorse. Her work and books are very inspiring to handle constant change and flow and walk fearlessly with all transformations that we live through in one life.

Her book “Prayers Of Honoring Voice” ignites a good deep creative process honoring our unique voice in all areas of life.

I want to share this poem with you that I wrote after being inspired reading her book “Prayers Of Honoring Voice”. 

 

Your voice is honored.

Your being is needed.

Sometimes you were surrounded by false expectations & projections.

You are completely alive.

Your truth can never be stolen.

You receive all you need.

Let the spirits guide you.

Heaven connects to Earth.

Earth connects to Heaven

through you.

Transformation.

Transmutation.

A soul in pure light.

All washed away

that hindered your light to shine.

You are connected.

You are here,

but you are at the other side as well.

You are like the tides – turning

you are the essence that

keeps us tight – together.

Molecules shift, tides shift,

but all is connected still – just a little different,

than they were used to.

Be. See.

You are honored.

Your voice is needed.

©     Stefanie Honeder 2017

 

 

glitter_raven
©     Stefanie Honeder 2017

 

 

 

 

The Art Of Strengthening Your Essence Yoga Workshop

The Art of Strengthening your Essence Yoga Workshop – Die Kunst deine Essenz zu nähren und zu stärken +Naturkosmetik  Workshop 

mit Stefanie Honeder & Sabine Pek (lieberlieblich)

Samstag 1.  Juli 15-17:00

Wo?  RE:TREAT Vienna

Anmeldung: office@retreat-vienna.com

Im ersten Teil wird Stefanie dich durch eine Asana-Einheit führen, in der du dich mit dir verbindest und du gut in dich hineinfühlen lernst, was genau dich tief im Innersten stärkt. Die Yogapraxis macht dich mehr und mehr sensitiv bezüglich der Auswahl von Produkten, Plätzen zu denen du gehst und Situationen in welche du dich begibst. „Divine Design“ : Was genau unterstreicht dich und deine Essenz und deinen Stil? Deine innere Schönheit soll sich im Äußeren spiegeln. Der Yogaweg lädt dich ein deiner verfeinerten Wahrnehmung zu vertrauen und dein Leben so abzustimmen, dass es dir gut geht.

Im zweiten Teil des Workshops lernst du mit Sabine deine Naturkosmetik selbst herzustellen.

mehr Information

roses_june2017_01©Stefanie Honeder 2017